• Eigene Zähne verbessern die Lebensqualität und erhöhen die Lebenserwartung

Zähne verlängern Leben

Klingt erst einmal seltsam, oder? Zähne sollen Leben verlängern können? Wie das? „Ich sterbe doch nicht, wenn mir Zähne fehlen“, werden Sie vielleicht jetzt sagen.

„Meine Oma hatte auch ein vollständiges Gebiss und wurde 86 Jahre alt“.

Lesen Sie in unserem aktuellen Artikel, was die eigenen, festen Zähne mit Ihrer Lebenserwartung zu tun haben und was wir für Sie tun können, damit Sie lange gesund und fit bleiben.

Eigene Zähne schützen den gesamten Organismus

Eine japanische Studie[1], die von 2010 bis 2014 an mehr als 85.000 Bewohnern von Seniorenheime durchgeführt wurde, brachte Erstaunliches zutage.

Menschen, die in hohem Alter ab 85 noch mindestens 20 ihrer eigenen Zähne hatten, wurden deutlich älter, als gleichaltrige mit weniger als 20 eigenen Zähnen.

Nachdem die Studienleiter die Studie ausgewertet hatten, kamen sie zu dem Schluss, dass eigene Zähne sowohl Lebensqualität als auch Lebensdauer deutlich erhöhen.

[1]Matsuyama Y, Aida J, Watt RG, Tsuboya T, Koyama S, Sato Y, et al. Dental Status and Compression of Life Expectancy with Disability. J Dent Res 2017:22034517713166

Sie führen diese Ergebnisse auf drei wesentliche Punkte zurück:

  1. Mit eigenen Zähnen lässt es sich besser kauen. Das heiß, die Nahrungsaufnahme gelingt besser und nachhaltiger.
  2. Eigene Zähne verkürzen auch den Anteil der Lebenszeit mit schwerer gesundheitlicher Einschränkung (Gebrechlichkeit)
  3. Schließlich war auch das Risiko, vom gesunden in einen gebrechlichen Zustand zu geraten oder zu sterben, für bezahnte Alte (≥ 20) signifikant geringer als für unbezahnte.
  4. Eigene Zähne verbessern die sozialen Kontakt und halten die Menschen emotional gesünder.

Im Einzelnen kamen sie zu folgenden Schlussfolgerungen:

Lebenserwartung hängt von der Nahrungsaufnahme ab

Mit genügend eigenen festen Zähnen kann der Kauvorgang viel besser durchgeführt werden, als mit wenigen oder mit einer Prothese.

Mit den eigenen Zähnen gelingt es den alten Menschen, kräftig zuzubeißen und die Nahrung so bereits im Mund zu zerkleinern. Notwendige Nahrungsbestandteile können dadurch besser aufgenommen und im Magen weiterverwertet werden.

Das führt zu einer deutlich besseren Nahrungsversorgung und einer stabileren Gesundheit.

Zudem kann feste Nahrung, wie faserhaltiges Fleisch oder Gemüse, deutlich besser und vor allem leichter zerkaut werden. Das führt nicht zu einer verminderten Mineralstoff- und Vitaminaufnahme, da essen weiterhin Freude macht.

Und es kommt zu keiner Mangelernährung und dadurch bedingtem Untergewicht. Einer der Risikofaktoren für eine kürzere Lebenserwartung.

Eine verminderte Kaufunktion beeinträchtigt zudem das Gedächtnis, mit entsprechender Auswirkung auf die Gesamtgesundheit.

Zähne sind nicht nur zum Kauen da

Jeder von uns kennt alte Menschen, die durch Zahnverlust undeutlich sprechen. Nicht nur, es diesen Menschen in der Regel peinlich ist, nicht mehr verstanden zu werden. Die soziale Interaktion nimmt oft auch rapide ab.

Die Menschen vereinsamen.

Und das führen die Ärzte als einen der weiteren Gründe für eine höhere Lebenserwartung an.

Menschen, mit deutlich mehr als 20 eigenen Zähnen haben im hohen Alter stärkere soziale Kontakte, nehmen mehr am gesellschaftlichen Leben teil und bleiben so länger geistig rege.

Zudem haben sie mehr emotionale Zuwendung und entsprechende Glücksgefühle.

All dies sorgt für eine signifikant höhere Lebenserwartung gegenüber Menschen mit deutlich weniger als 20 eigenen Zähnen.


Was heißt das für uns und unsere Wurzelkanalbehandlung?

Zunächst einmal, dass wir mit unserem Konzept der Zahnerhaltung absolut richtig liegen.

Durch regelmäßige SOLO-Prophylaxe und entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen können wir Zahnerkrankungen bereits im Frühstadium erkennen und effizient behandeln.

Durch unser Spezialgebiet, der Endodontie, gelingt es uns, mit entsprechender professioneller Wurzelkanalbehandlung unter dem Operationsmikroskop, deutlich mehr Zähne vor der Extraktion zu retten, als das bei herkömmlicher Zahnwurzelbehandlung der Fall ist.

Bei uns in der Praxis geht es bereits seit Praxisgründung an um den Zahnerhalt, um Zahnschutz und um lebenslange Vorbeugung vor eventuellen Zahnerkrankungen.

Denn wir wollen, dass Sie bis ins hohe Alter so viele eigene Zähne wie nur irgend möglich behalten.