Stellen Sie sich vor, das Fundament Ihres Hauses ist feucht. Irgendwie ist im Laufe der Jahre Feuchtigkeit eingedrungen, obwohl Sie dachten, die Isolierung sei dicht.

Was tun? Das Haus abreißen? Ein neues bauen? Oder versuchen, durch Profis das feuchte Fundament trocken legen zu lassen und Ihr Heim zu erhalten?

Vor dieser Frage stehen täglich viele Patienten, nicht bezüglich Ihres Hauses, sondern bezüglich Ihres entzündeten, schmerzenden Zahns.

Und für uns gibt es nur eine Antwort: Zahnerhaltung durch Wurzelbehandlung / Endodontie.

Jeder Zahn zählt

Für Sie als Patient heißt das, dass Sie zu 90 Prozent sicher sein können, dass Sie Ihren Zahn behalten. Bei einer Standardbehandlung liegt die Erfolgschance bei lediglich 50 Prozent.

Dieser große Erfolg gelingt uns durch den Einsatz eines Operationsmikroskops. Denn erst durch seine enorme Vergrößerung können wir die entzündeten Gewebeteile genau erkennen und vollständig entfernen.

Durch weitere sinnvoll aufeinander abgestimmte Behandlungsschritte schaffen wir die Voraussetzung für eine vollständige Heilung des entzündeten Gewebes und sichern so den Erhalt Ihres Zahnes.

Gesund durch gesunde Zähne

Mittlerweile weiß die Medizin, dass kranke Zähne auch den Gesamtorganismus schädigen können.

Die entzündungsverursachenden Bakterien können zum Beispiel den Kieferknochen und das umliegende Bindegewebe schädigen. Werden Sie nicht ganz entfernt, steigt im weiteren Krankheitsverlauf das Risiko für Herzinfarkte und Diabetes.

Sie möchten mehr über eine Wurzelbehandlung wissen. Dann lesen Sie hier weiter. 

Oder rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.